Verein
Gießener
Meisterkonzerte
e.V.

Sehr geehrte Abonnenten, liebe Musikfreunde,

 

wieder ist es dem Vorstand des Vereins Gießener Meisterkonzerte gelungen, Ihnen ein vielseitiges und anspruchsvolles Programm der Winterkonzerte anzubieten. Sie werden unter den Künstlern und Ensembles Namen finden, die in Gießen bereits bekannt sind. Dabei freuen wir uns als Vorstandsmitglieder besonders, dass das Ehepaar Shirley Brill und Jonathan Aner erneut für ein Konzert zugesagt hat. Vor einigen Jahren bereits war das Arte Ensemble Gast in der Reihe der Basilika-Konzerte. Wir haben es diesmal dafür gewonnen, die Reihe der Winterkonzerte mit dem „Forellenquintett“ von Franz Schubert abzuschließen. Zu Beginn unserer Konzertreihe spielt ein Geschwisterpaar, das ich bei einem Konzertbesuch in Riga kennen lernen durfte und nach diesem Konzert gerne auf eine Auftrittsmöglichkeit in Gießen angesprochen habe. Ich wünsche Ihnen, dass Sie auch von diesen beiden Künstlern ebenso überzeugt sein werden, wie meine Frau und ich es 2012 waren. Machen Sie also von der Erneuerung Ihres Abonnements Gebrauch und besuchen Sie die Konzerte. Gerade in einer Zeit, in der die Förderung der Konzerte durch die öffentliche Hand immer unsicherer wird, ist Ihr Besuch auch ein nachdrücklicher Kommentar zur Notwendigkeit unserer Konzertreihen in Gießen. Angesichts der Kürzung der Fördermittel der Universitätsstadt Gießen für unsere Konzertreihen haben wir ernsthafte Sorgen, ob und wie die Fortführung gelingen kann.

 

Ihr Dr. Dieter Lindheimer, Vorsitzender des Vereins Gießener Meisterkonzerte e. V.