Verein
Gießener
Meisterkonzerte
e.V.

Verehrte Freunde der Basilika-Konzerte!

Erstmals seit Beginn unserer Reihe der Basilika-Konzerte vor 11 Jahren können wir Ihnen in diesem Sommer nur vier statt sechs Konzerte anbieten. Wie Sie sicher wissen, hat sich die Stadt Gießen zur Sanierung ihrer Finanzsituation unter den sogenannten „Rettungsschirm“ des Landes Hessen begeben und das bedeutet, dass sie zahlreiche Kürzungen der Zuschüsse für kulturelle Zwecke vorgenommen hat. Davon ist auch unser Verein empfindlich betroffen! Weil kurzfristig sich diese Lage nicht zum Positiven wenden wird, hoffen wir nun sehr, dass wir in den kommenden Jahren wenigstens die Reihe mit vier Konzerten aufrecht erhalten können, wollen wir doch nach Beendigung der Sanierungsarbeiten an der Basilika auf dem Schiffenberg an den namensgebenden „Geburtsort“ der Konzertreihe zurückkehren und zu einem qualitativ hochwertigen Kulturprogramm auf dem Gießener Hausberg beitragen. Unser diesjähriges Programm bíetet eine Besonderheit: Im Vorstand des Vereins Gießener Meisterkonzerte e.V. waren wir uns rasch einig, uns mit den Basilika-Konzerten an dem kulturellen Programm im Rahmen der Hessischen Landesgartenschau 2014 zu beteiligen, und zwar an den Veranstaltungen, die Openair an der Lahn stattfinden werden. Dafür haben wir die beiden Konzerte im Sommermonat Juli, der uns hoffentlich schönes Wetter beschert, vorgesehen. Diese beiden Konzerte am 06. und 20. Juli werden auf dem Gelände des Marine-Vereins Gießen 1892 e.V. am Wißmarer Weg 31 stattfinden, und zwar jeweils sonntags als MatineeKonzerte um 11.15 Uhr. Für die beiden Konzerte haben wir Ensembles in interessanten Besetzungen engagiert, die sich für eine Open-AirVeranstaltung eignen. Falls regnerisches Wetter zu erwarten ist, werden die Konzerte in den Konzertsaal bzw. das Atrium des Rathauses verlegt und diese Maßnahme in der örtlichen Presse angekündigt

Die beiden ersten Konzerte der Reihe finden wie gewohnt im Konzertsaal des Kulturrathauses am Berliner Platz statt, auch jeweils als SonntagsMatinee 11.15 Uhr beginnend. Für das Auftaktkonzert am 25. Mai haben wir das Klavier-Duo Larissa Kondratjewa & Reinhard Schmiedel verpflichtet; sie spielen vierhändig an einem Flügel. Larissa Kondratjewa war bereits im letzten Jahr als Partnerin des Wunderhorn-Trio zu Gast bei den Basilika-Konzerten. Die beiden Pianisten, die nicht nur am Flügel, sondern auch im bürgerlichen Leben ein Paar sind, haben ihr interessantes Programm unter das Motto „Musik und Natur in der vierhändigen Klavierliteratur“ gestellt. Das zweite Konzert am 22. Juni - ebenfalls im Konzertsaal - bestreitet das Subéja Trio mit Sandra Bauer (Flöte), Judith Gerdes (Oboe und Englischhorn) und Berit von Sauter (Klavier), eine nicht ganz alltägliche kammermusikalische Besetzung. Ihr Programm in Gießen spannt einen Bogen vom Barock über impressionistische Kompositionen bis zur Moderne und erzeugt damit „...ein ganz eigenes Spannungsfeld, das den Zuhörer für die unterschiedlichen Klangwelten sensibilisiert ... und die unterschiedlichen Klangfarben aller drei Instrumente wirkungsvoll zur Geltung bringt“.

Das dritte Konzert am 06. Juli findet im Rahmen der Landesgartenschau am Ufer der Lahn auf dem Gelände des Marine-Vereins Gießen 1892 e.V. und damit im „Biergarten“ der Gaststätte O Farol statt. Hierfür haben wir das Ensemble percussion posaune leipzig verpflichtet, das schon einmal 2009 in der Basilika auf dem Schiffenberg das Gießener Publikum begeistert hat. Die Herren Joachim Gelsdorf (Bassposaune), Wolfram Dix (Percussion & Drums), Marton Palko (Tenorposaune) und Stefan Wagner (Tenorposaune) präsentieren ihr kurzweilig moderiertes Programm „von bach bis bernstein“, zu dem auch zwei Soli des Percussionisten Wolfram Dix gehören.

Das Abschlusskonzert der diesjährigen Reihe findet am 20. Juli ebenfalls im Rahmen der Landesgartenschau an der Lahn auf dem Gelände des Marinevereins statt. Im Quintett „Horn Mal Fünf“ musizieren die fünf Hornisten des Philharmonischen Orchesters Erfurt Wesley Chong, Thomas Denner, Mathias Kleber, Aron Könczei und Gerd Schier. Ihr Programm steht unter dem Motto „Eine musikalische Weltreise“, und das besondere daran wird sein, dass die Herren nicht nur ihre Waldhörner in den Arm nehmen, sondern sich auch hinter ihre Alphörner stellen werden: Schweizer Alphornklänge an der Gießener Lahn - wenn das kein „Schmankerl“ ist?!

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind zuversichtlich, dass das Programm der Basilika-Konzerte 2014 Ihr Interesse finden wird und würden uns freuen, Sie bei den Konzerten begrüßen zu dürfen - sei es im Konzertsaal des Rathauses oder am Ufer der Lahn. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute Zeit!

Dr. Reinhard Kaufmann  - Dr. Dieter Lindheimer